Aktuelles

 

Liebe Eltern, 

Not-Betreuung
Nachdem kein Bedarf angemeldet wurde, wird es zunächst auch weiterhin keine Not-Betreuung in Dörenhagen geben.
Sollte sich Ihre Situation in den kommenden Wochen ändern, sprechen Sie uns bitte an. Die vorab kommunizierten Bestimmungen gelten bis auf Weiteres.

Aktion Regenbogen
Nach dem Vorbild einiger Kinder in Italien würden auch wir gerne die „Aktion Regenbogen“ starten, ganz nach dem Motto „Wir halten zusammen und sind füreinander da!“. Die Kinder malen Regenbögen mit der Aufschrift „Alles wird gut – wir bleiben zu Hause!“ aus und hängen Sie für alle gut sichtbar ins Fenster. Weitere Informationen finden Sie anbei.
Wer Lust hat, schickt uns einen Scan oder ein Handyfoto vom Regenborgen für unsere Webseite (an betreuung@fv-doerenhagen.de). So können auch Kinder, die nicht in Dörenhagen wohnen, die Bilder betrachten.
 

Bleiben Sie gesund! 

Ihre Sandra Koch            Ihr Philipp Noeke
Schulleiterin                    Vorstand Förderverein

 

Ausmalbild als PDF-Datei 


 

Liebe Eltern,

Stand heute (Sonntag) 18.00 Uhr liegt uns keine Anmeldung zur Notbetreuung vor. Es findet in Dörenhagen also vermutlich weiterhin keine Not-Betreuung statt.

Inzwischen gibt es ein neues Formular zur Anmeldung der Not-Betreuung. Dieses finden Sie anbei.

Sollte eine Not-Betreuung für Sie doch noch notwendig werden, melden Sie sich bitte morgen Montag, 23.03. zwischen 10 und 12 Uhr telefonisch in der Schule (Tel. 05293 344) und gerne schon vorab per E-Mail (grundschule-doerenhagen@t-online.de).

Bitte schicken Sie ihr Kind nicht unangemeldet zur Schule. Sollte es notwendig werden, treten Sie mit uns in Kontakt.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Sandra Koch            Ihr Philipp Noeke
Schulleiterin                    Vorstand Förderverein

 

Bescheinigung als PDF-Datei zum Herunterladen. 


 

Liebe Eltern,

die Ereignisse überschlagen sich derzeit im Stundentakt. Auch wir werden immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt. Dabei werden wir bisher zeitgleich mit der Öffentlichkeit informiert, manchmal auch erst später.

Bitte haben Sie also Verständnis, dass wir Sie derzeit in kurzer Folge mit neuen Newslettern informieren. Es ist schlichtweg nicht absehbar, wann sich etwas ändern wird.

Neue Bedingungen für die Notbetreuung

  • Bisher hatten alle Familien Anspruch auf Notbetreuung, bei denen beide Eltern (soweit nicht Alleinerziehenden) im Bereich sog. kritischer Infrastrukturen arbeiten und dort unabkömmlich sind.
  • Neu ab Montag: Alle Familien haben Anspruch, bei denen einer der Eltern im Bereich sog. kritischer Infrastrukturen arbeitet und dort unabkömmlich ist. Es ist nun nicht mehr relevant, ob oder in welchem Bereich der andere Elternteil arbeitet.
  • Bisher sollte die Not-Betreuung Montags bis Freitags angeboten werden.
  • Neu ab Montag: Die Not-Betreuung muss von den Schulen nun an allen sieben Tagen der Woche angeboten werden, auch am Wochenende. 
  • Bisher sollte die Not-Betreuung vorerst bis zu den Osterferien eingerichtet werden.
  • Neu ab Montag kann die Not-Betreuung bis zu den Osterferien und auch während der Osterferien beantragt werden. 

Auch an der Grundschule Dörenhagen werden wir dem nachkommen. Erneut die Bitte: Melden Sie sich bitte alsbald bei der Schule, am besten schon am Wochenende per Email. Ab Montag 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr persönlich in der Schule, wenn bei Ihnen Bedarf besteht. (grundschule-doerenhagen@t-online.de, Tel. 05293 344)

Wiederholt der Hinweis: Dieses Angebot richtet sich nur an Eltern, bei denen mindestens ein Elternteil in kritischen Bereichen arbeitet. Im Anhang erneut das Schreiben der Landesregierung, auf Seite 2 werden diese Bereiche aufgelistet. Außerdem anbei der Antrag auf Betreuung.

Beide Dokumente sind veraltet. Es steht dort noch, dass beide Elternteile in den Bereichen arbeiten müssen. Neuere Dokumente hat das Ministerium noch nicht bereitgestellt. Wir gehen zum jetzigen Zeitpunkt davon aus, dass Sie diesen Antrag trotzdem verwenden und das „beide“ einfach durchstreichen.

Es sei klar gesagt: Wenn Sie dieses Angebot nicht in Anspruch nehmen müssen, lassen Sie es! Wir möchten die Ansteckungsgefahr für Kinder, Lehrerinnen und Betreuerinnen so gering wie möglich halten. Die Not-Betreuung ist die Ausnahme für Familien in besonders anspruchsvollen Situationen. Wer sein Kind zu Hause betreuen kann, der betreut es zu Hause.
Sollten sie aber Hilfe benötigen, sind wir für Sie da!

Sobald wir Ihre Rückmeldungen am Montag bis 12 Uhr bekommen haben, werden wir uns intern beraten, wie die Betreuung verwirklicht werden kann. Im Anschluss werden wir uns wieder bei Ihnen melden.

Bis dahin wünschen wir Ihnen ein ruhiges, gesundes Wochenende im Kreise Ihrer Lieben.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Sandra Koch            Ihr Philipp Noeke
Schulleiterin                    Vorstand Förderverein

 


Bescheinigung als PDF-Datei zum Herunterladen. 


 


 

Liebe Eltern,
wir möchten uns heute bei Ihnen wieder mit einem Newsletter melden. Diese Mail enthält externe Links auf Facebook, Youtube, etc. die wir zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Newsletters zwar geprüft haben, dennoch können wir für die Inhalte dieser Links keine Haftung übernehmen.

Erreichbarkeit
Grundsätzlich sollten Sie Anfragen per Mail an die bekannte Schuladresse (grundschule-doerenhagen@t-online.de) senden. Neben der Möglichkeit des persönlichen Anrufs in der Schule (05293/344) teile ich Ihnen heute die Notfallhandynummer (0151/50257087) der Schule mit, die Sie aber nur in absolut dringenden Notfällen (z.B. bei plötzlichem Bedarf an Notfallbetreuung laut Leitlinie der Landesregierung zur Bestimmung von Personal kritischer Infrastrukturen oder bei Verdacht oder Bestätigung einer COVID-19 Erkrankung) nutzen sollten.

Lernzeiten
Da es Rückfragen zu den Lernzeiten zuhause gab, auch hier ein paar Hinweise: Die Kinder sollten zu festen Zeiten am Tag (Montag-Freitag) möglichst 2-3 Stunden für die Schule arbeiten. Legen Sie einen Zeitraum (z.B. 9-12 Uhr) fest und ritualisieren Sie somit auch zuhause die Lernzeit Ihres Kindes. Die tatsächliche Dauer und auch Pausenzeiten legen Sie selbstständig fest. Sie kennen Ihr Kind am besten. Die Kinder können selbstständig an ihren Aufgaben arbeiten. Sie als Eltern sollten aber täglich die Aufgaben kontrollieren, damit die Kinder eine zeitnahe Rückmeldung zu ihrer Arbeit bekommen.

Weitere Ideen und Anregungen für die Arbeit zuhause:

Kontakte Einschränken, Spielplatzverbot
Am 18. März ist ein Erlass der Landesregierung veröffentlicht worden. Die Kreisverwaltung Paderborn kritisiert, dass es trotz aller Aufrufe immer wieder Verstöße gegen den neuen Erlass gibt, Kontakte zu reduzieren. Dazu gehören Gruppen spielender Kinder auf der Straße, auf dem Spielplatz, etc. „Zusammenhalt war und ist unsere Stärke im Paderborner Land. Wir brauchen jetzt Disziplin in der Reduzierung sozialer Kontakte, damit die Ausbreitung des Corona-Virus deutlich verlangsamt wird“, appelliert Landrat Manfred Müller an die Bevölkerung. „Jeder kann etwas tun, auch wenn es für den Einzelnen Einschränkungen bedeutet. Aber: Das kann im Ergebnis Leben retten.“

Hier finden Sie eine Videobotschaft von Landrat Müller (externer Link auf Facebook, auch ohne Anmeldung abrufbar): https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=2565359180359854&id=1458143201081463?sfnsn=scwspwa&d=w&vh=e&extid=e8Qv3aXSR4DqJLle&d=w&vh=e

Ein kindgerechtes Video dazu finden Sie auf YouTube: https://youtu.be/_kU4oCmRFTw

Newsletter
Der Newsletter hat in wenigen Tagen eine große Reichweite erreicht. Noch sind aber nicht alle Eltern angemeldet. Sollten Sie mitbekommen, dass jemand fehlt, so kann man sich gerne auch per E-Mail für den Newsletter anmelden. Kurze Mail an betreuung@fv-doerenhagen.de genügt.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Sandra Koch            Ihr Philipp Noeke
Schulleiterin                    Vorstand Förderverein

 


 

 



Liebe Eltern,

hier der aktuelle Zwischenstand:

Not Betreuung
Stand heute (17.03.2020) 13 Uhr gibt es in unserer Schule keinen Bedarf an einer Notfallbetreuung. Es findet somit keine Notfallbetreuung an der Montessorischule statt!!!

Elternsprechtag
Die Elternsprechtagtermine fallen aus und werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Kontaktmöglichkeiten der Schule
Bei dringenden Anliegen können Sie jederzeit eine E-Mail schreiben (grundschule-doerenhagen@t-online.de) oder eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter der Schule hinterlassen (05293/344). Wir werden uns dann schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Elternbeiträge für Betreuung
Die Gemeinde Borchen kann noch nicht abschließend sagen, wie mit den Elternbeiträgen weiter verfahren wird. Die Gespräche dazu laufen im Krisenstab der Gemeinde. Für den Moment bittet die Gemeinde darum, nicht eigenmächtig Zahlungen zu widerrufen oder zu kürzen, da dies Mahnverfahren nach sich ziehen würde.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Sandra Koch            Ihr Philipp Noeke
Schulleiterin                    Vorstand Förderverein

 



Bescheinigung als PDF-Datei zum Herunterladen. 

 

 


 

 

 

 

 

 


 

Newsletter 

Liebe Eltern,

wie bereits vor dem Wochenende angekündigt, sind die Schulen in NRW bis auf weiteres geschlossen. Heute und morgen ist eine Betreuung der Kinder in der Schule noch möglich, um Ihnen zu ermöglichen, sich auf die neue Situation einzustellen.

Not-Betreuung

Ab Mittwoch 18.03.2020 besteht die Möglichkeit einer Not-Betreuung für Eltern aus besonders sensiblen Berufsgruppen. Diese Berufsgruppen sind vom Ministerium definiert, um die öffentliche Ordnung aufrecht zu erhalten. Anbei erhalten Sie mehr Informationen dazu (Presseinformation –  Neue Leitlinie bestimmt Personal kritischer  Infrastrukturen).

Sollte das für Ihre Familie notwendig werden, setzen Sie sich bitte noch heute mit der Schulleiterin Sandra Koch in Verbindung (Tel 05293 344, heute bis 12.00 Uhr)

Elternbeitrag für die Betreuung

Zum jetzigen Zeitpunkt können wir noch keine Aussage treffen, wie mit den Elternbeiträgen für die Betreuung verfahren wird. Wir stehen dazu im Kontakt mit der Gemeinde Borchen.

Für den Moment gehen wir davon aus, dass die Lastschrifteinzüge weiter eingezogen werden.

Essensgelder

Die Essensgelder für den Monat März sind bereits eingezogen. Hier können wir Ihnen schon zusagen, dass wir die zu viel gezahlten Essensgelder zu einem späteren Zeitpunkt erstatten werden.

Coronavirus für Kinder erklärt

Wir alle stehen nun vor der Herausforderung: „wie erkläre ich das, was da gerade passiert, meinen Kindern?“

Der WDR hat in seinem Format „Aktuelle Stunde“ ein Video entwickelt, was die Corona-Pandemie für Kinder aufbereitet erklärt.

Hier der Link zum Video: https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/aktuelle-stunde/video-corona-fuer-kinder-erklaert-102.html

Ferienbetreuung der AWO

Die AWO hat uns heute darüber informiert, dass die Ferienbetreuung in den Osterferien ausfallen wird. Die betroffenen Familien werden direkt von der AWO informiert.

Wir wünschen Ihnen, dass Sie mit dieser besonderen Situation gut umgehen können. Unser Dank gilt an dieser Stelle dem Lehrerkollegium, dem Betreuungsteam sowie dem Vereinsvorstand, die aktuell sehr pragmatisch und besonnen Wege finden, sich auf Unvorhergesehenes einzustellen.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Sandra Koch              Ihr Philipp Noeke
Schulleiterin                    Vorstand Förderverein

 




HIER FINDEN SIE WEITERE INFORMATIONEN:

Aktuelle Informationen zum Coronavirus | Gemeinde Borchen

 



Anmeldung zum Schulnewsletter als PDF-Datei zum Herunterladen.