Newsletter 22.09.2017

Liebe Eltern, Freunde und Förderer der Montessorischule!

Ich hoffe, es sind alle Kinder, Lehrer und Eltern gut in das neue Schuljahr gestartet!?

Am Mittwoch Abend (21.09.2017) hat die erste Schulpflegschaftssitzung stattgefunden. Mitglieder der Schulpflegschaft sind alle KlassenpflegschaftsvertreterInnen, die am Elternabend von den anwesenden Eltern gewählt wurden. Im Einzelnen sind dies für die:
Mondklasse: Anne Buschmeier und Marion Schäfers
Wolkenklasse: Doro Indlekofer und Anke Boppert
Sternenklasse: Sylvia Homann und Lars Wilger
Sonnenklasse: Anke Picht und Anne Hansmeier
Als Schulpflegschaftsvorsitzende sind Sylvia Homann (1.Vorsitzende) und Anke Picht (2.Vorsitzende) wiedergewählt worden.
Wir alle vertreten die Belange der Eltern gegenüber den Lehrern und der Schule und sind gerne Eure Ansprechpartner bei allen Arten von Fragen, Unsicherheiten, Schwierigkeiten und Problemen. Bitte sprecht uns an, wenn irgendetwas aus Eurer Sicht nicht gut läuft und im Gespräch mit den Klassenlehrerinnen aus Eurer Sicht noch nicht optimal geklärt worden ist.
Sprecht uns bitte auch gerne an, wenn Ihr Ideen und Verbesserungsvorschläge für die Klassengemeinschaft oder die Gestaltung der Schule und des Schulhofes habt, wenn Ihr Projekte oder Feste anstoßen wollt – und wenn Ihr Lust habt, mal mit anzupacken.

Die Schulpflegschaft hat am Abend die Vertreterinnen der Schulkonferenz gewählt.
Das sind: Anne Buschmeier, Marion Schäfers, Doro Indlekofer, Anke Picht und Sylvia Homann.
In der Schulkonferenz beschließen wir gemeinsam mit den Lehrern zum Beispiel pädagogische Konzepte, die Termine der freibeweglichen Ferientage, neue Schulmaterialien, Klassen- und Theaterfahrten und vieles anderes.
Leider müssen wir auch manchmal Probleme dort besprechen.

Ein aktuelles und ziemlich widerwärtiges Problem ist das “Katzenfutter-Problem”.
Irgendjemand verteilt regelmäßig in den späten Abendstunden oder in der Nacht Katzenfutter und/oder Fleischreste auf dem Schulhof, vorzugsweise auf dem Rindenmulch. Das ist ekelig, es stinkt nach Verwesung und darüber hinaus ist es auch unhygienisch und möglicherweise gesundheitsgefährdend. Unter anderem besteht die Gefahr, dass vermehrt Ratten durch die Fleischreste angelockt werden.
Die Gemeinde, das Ordnungsamt und die Polizei sind informiert und haben Schritte eingeleitet.
Trotzdem an dieser Stelle vor allem an die Dörenhagener: Haltet bitte die Augen offen! Meldet es den Behörden, wenn sich jemand im Dunkeln auf dem Schulhof rumtreibt und gebt die Nummernschilder verdächtiger Autos weiter.

Vielen Dank für Eure Mithilfe,
ich hoffe, dass wir dieses Problem schnell gelöst bekommen.

Der nächste Newsletter erscheint am 20.Oktober.

Liebe Grüße und bis dahin eine schöne Zeit!
Sylvia Homann
sylvia.homann@posteo.de

Newsletter 15. August 2017

Liebe Eltern, Freunde und Förderer der Montessorischule!

Zwei Wochen noch, dann beginnt das neue Schuljahr 2017/2018. Die Vorbereitungen laufen bereits.
Zum Beispiel in Sachen neues Kunstprojekt.
In den vergangenen elf Jahren hat der Künstler Wolfgang Brenner immer das Kunstprojekt für die Kinder der dritten und vierten Klasse durchgeführt. Leider schafft er das aufgrund anderer Verpflichtungen und Projekte in diesem Jahr nicht.
Aktuell arbeiten wir deswegen daran, dass es ein alternatives Kunstprojekt geben soll und zwar mit dem Titel: „Kunst trifft Medien“.
Nach derzeitigem Stand wollen wir mit den Kindern die Bereiche Internet, Fotografie, Radio und Zeitung bearbeiten. Das Projekt soll Ende November beginnen und in alter Tradition am 01. Mai mit einer Ausstellung im Bürgerhaus enden.
Um das Projekt durchführen zu können, können wir Hilfe brauchen. Aktuell sind wir auf der Suche nach alten Kameras, die noch richtig mit Film fotografieren. Wir möchten nämlich gerne mit den Kindern Bilder in einer Dunkelkammer entwickeln.
Also: Wer uns Kameras leihweise zur Verfügung stellen kann oder Filme schenken möchte oder aber weiß, wer Kameras und Filme hat – wendet sich bitte an: sylvia.homann@posteo.de.

Schon mal vielen Dank!
Und noch schöne Rest-Ferien.

Sylvia Homann
Schulpflegschaftsvorsitzende

PS: Der nächste Newsletter erscheint spätestens am 15. September

Newsletter

Liebe Eltern der Montessorigrundschule Dörenhagen! 

Herzlich Willkommen zum ersten Newsletter
Dieser Newsletter ist aus einer Idee einer Schulpflegschaftssitzung hervorgegangen und soll im kommenden Schuljahr alle zwei Monate zum 15. erscheinen oder aber bei Bedarf. Hintergrund ist, dass wir als Eure Vertreter Euch besser und umfassender informieren wollen über all das, was „im Verborgenen“ an der Schule unserer Kinder vor sich geht. Und darüber, was in den nächsten Monaten so ansteht. Geschrieben wird der Newsletter von der Schulpflegschaftsvorsitzenden in Abstimmung mit Frau Koch. 
Der Newsletter wird künftig auf der neu gestalteten Homepage der Montessorischule veröffentlicht (und nur dieses erste Mal in Papierform ausgegeben) und kann von Euch auch abonniert werden, so dass Ihr ihn auch per Mail zugeschickt bekommt. 
Womit wir beim ersten Thema wären: 

Homepage
Aufgrund einiger technischer Probleme war die Homepage für einige Monate lahmgelegt. Die Probleme sind gelöst, die Homepage ist in neuem Design wieder online und unter montessorischule-doerenhagen.de zu erreichen. Hier ist ab sofort auch der Newsletter zu finden.

Elternabende
Auf Anregung der Schulpflegschaft wird es im kommenden Schuljahr eine neue Struktur bei den Elternabenden zu Beginn des neuen Schuljahres geben. Bislang war es ja so, dass alle Eltern einer Klasse alle Informationen für alle Jahrgänge bekommen haben. Im kommenden Jahr sollen zunächst die Jahrgangsstufen zusammenkommen, damit die für diese Altersgruppen spezifischen Themen erläutert werden können. Also etwa in Klasse 1: Freiarbeit Deutsch/Mathe. Klasse 2: Schuleingangsphase und Verlängerung. Klasse 3: Aufsatztraining. Klasse 4: Empfehlung für die weiterführende Schule). Danach kommen die Klassenverbände zusammen, reden kurz über klassen-eigene Themen und wählen die Klassenpflegschaft.

Calliope mini

Als einzige Schule in ganz OWL macht die Montessorigrundschule Dörenhagen mit beim Projekt Calliope Mini. Die Mission der Gründer von Callliope ist „jedem Schulkind in Deutschland ab der 3. Klasse einen spielerischen Zugang zur digitalen Welt zu ermöglichen.” Die Kinder lernen mit einer eigens für dieses Projekt entwickelten Platine und Internet-Plattform zu coden, also Programme zu schreiben. Dank des Fördervereins konnten wir Platinen für alle Viertklässler bestellen, so dass die im kommenden Schuljahr in den Genuss dieses Projektes kommen. Über den genauen Ablauf informieren wir nach den Ferien. Wer schon mal schnuppern will: www.calliope.cc

Mithilfe gesucht
Im neuen Schuljahr wollen wir rund um die Herbstferien noch ein paar Verschönerungen an der Schule durchführen, zum Beispiel beim Schulgarten, auf dem Schulhof oder im Eingangsbereich. Es wäre schön, wenn sich Freiwillige finden, auch außerhalb der Klassenpflegschaft. Wer helfen möchte, kann gerne schon jetzt seine Bereitschaft melden an sylvia.homann@posteo.de.

Der nächste Newsletter erscheint am 15. August.
Bis dahin wünschen wir schon mal erholsame und sonnige Ferien!

Sylvia Homann

i.A. der Schulpflegschaft der Montessorigrundschule Dörenhagen